Donnerstag, 22. Juli 2010

Ernte und Kindergartentasche

||
Ein kleines Lebenszeichen von mir, ja es gibt mich noch!
Am Montag haben wir mit der Gerstenernte angefangen. Ich bin für die Einlagerung der Getreides zuständig.

Für alle die nicht aus der Landwirtschaft kommen, erkläre ich mal kurz wie das aussieht:



Die Trecker kommen alle 20min bei uns auf dem Hof und kippen das Getreide in eine Gosse. Von dort aus braucht es ca 15min bis es im Silo angelangt ist und die Gosse leer ist. Ich pfrüfe die Feuchtigkeit des Getreides und überwache den Vorgang, damit bloß nichts schiefgeht und die Anlage nachher stillsteht.
Außerdem bin ich für die Verpflegung zuständig. Es ist so üblich das es Mittag gibt( wobei wir im Moment erst nach dem Mittag anfangen zu dreschen), Kaffee und Abendbrot wird auf der Koppel gegessen. Ach ja, und dann ist da ja noch unsere kleine Maus, die findet es im Moment alles spannende und ist entweder auf dem Trecker oder auf dem Mähdrescher unterwegs, aber irgendwann muß sie halt auch ins Bett. Und da wir meistens solange dreschen bis es dunkel wird, ist es ein langer Tag indem man viel unterwegs ist....

Und dank eines Handys, kann ich mit meinem Mann kommunizieren, sonst sehen wir uns den Tag über nicht, denn am Abend muß das Getreide noch gelüftet werden....
Dafür bleibt so manches jetzt liegen, wie die Gartenarbeit, Hausarbeit oder das nähen.


Vor der Ernte durfte ich Kindergartentasche im Auftrag gestallten, was mir viel Freude bereitet hat. Ein Taufgeschenk und irgendwie etwas besonderes.



Die Tasche habe ich mit Häkelblume/ kirsche und sticki gepimpt. Mir gefällt sie sehr gut. Und ich denke die kleine "Fiene" hat so einen richtigen hingucker bekommen.


Wer kann mir solche Sachen häkeln?!Bitte melden!!!

Kommentare:

  1. long time no see, so schön mal wieder was von dir zu sehen und die Tasche ist wirklich toll, sie hat was eigenes.

    Dann wünsch ich dir noch gutes Wetter, dass ihr eure Ernte trocken nach Hause bringt

    Eure lilu

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, wir sind gestern auch angefangen mit Dreschen. Der Lohnunternehmer hatte neben dem bestellten Mähdrescher noch zwei andere frei und so haben wir die Gerste vorm Regen noch gedroschen bekommen. Und da wir das Getreide alles abliefern, mussten bei drei Dreschern genügend Hänger dasein. Jetzt muß das Stroh wieder trocknen und dann wird es gepresst. Ich bin auch immer für die Verpflegung zu ständig. Aber so ist das in der Landwirtschaft.
    Die Tasche ist süß geworden, da wird sich die Kleine bestimmt freuen.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Hallo!
    Da hast Du ja anstrengende Tage im Moment. Ich wünsche Dir Kraft dafür und dass ihr die Ernte trocken nach Hause bringt.
    Die Tasche sieht schön aus!!
    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
  4. Respekt vor so einer verantwortungsvollen Aufgabe!!! mein mann ist "Claasianer" und in der Erntezeit ein einziges Nervenbündel, da kann ich mir gut vorstellen, wie anstrengend da gerade bei euch und den vielen anderen landwirten ist...
    deshalb auch Respekt, daß Du da noch Nerven und Ruhe für so eine hübsche Tasche findest... aber was sein muß, muß sein...
    LG von Angela

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    bei soviel Arbeit mit der Ernte noch so eine tolle Tasche zu nähen ist wircklich Klasse.
    Da wird sich das Kindergartenkind freuen.
    Liebe Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen
  6. Die Tasche ist so süß! Gefällt mir sehr, tolle Arbeit! Großes Lob

    AntwortenLöschen