Mittwoch, 13. Februar 2013

Warten

||

Draußen ist es kalt, der Schnee liegt und wenn der Ostwind so ums Haus pfeift, es –2 °C sind, sich aber wie -15°C anfühlen, geht hier keiner so wirklich  aus dem Haus.

Wir warten auf dem Frühling,

die Sonne,

die ersten Blumen und die Wärme,

darauf endlich wieder im Sand zu buddeln ,

 der im Moment hart wie Beton ist

und darauf das der “große Mann” des Hauses endlich wieder viel öfters mit dem Trecker fährt.

kreativ-jule

Sobald der “kleine Mann” einen Trecker, Laster hört, steht er am Fenster und schimpft, das er nicht mit kann.

Wir warten auf den Frühling, darauf das man sich nicht mehr so dick anziehen muß, der Schneeanzug einem beim Spielen nicht mehr so hindert…

*

Trotzdem mag ich den Winter, besonders jetzt wo die Sonne rauskommt, und man die Sonnenbrille aufsetzten muss, und sich dabei an den letzten Sommer erinnert.

1 Kommentar:

  1. Oh ja darauf warte ich auch, recht hat der kleine Mann.
    Liebe Grüße Annerose

    AntwortenLöschen